Kostenloser Versand ab € 30,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 030 43201790
 

Alien Workshop OG Spectro White Skateboard Deck 8.125

54,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Skateboard Decks
Zurücksetzen
Zurücksetzen
Konfiguration zurücksetzen
** Dies ist ein Pflichtfeld.
Alien Workshop OG Spectro White Skateboard Deck 8.125 mehr
Produktinformationen "Alien Workshop OG Spectro White Skateboard Deck 8.125"
Alien Workshop OG Spectro White Skateboard Deck 8.125
Daten
Grösse: 8.125
Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Alien Workshop

Alien Workshop - Die Skateboard Marke

Alien Workshop ist ein eigenständiges Unternehmen aus den USA. Mike Hill, Chris Carter und Neil Blender gründeten die Brand 1990 in Dayton, Ohio. Der Schwerpunkt der Firma liegt auf der Herstellung von Boards und Zubehör für die Skater-Szene. Das Label ist seit über 30 Jahren ein fester Bestandteil der Skateboardkultur. Besonders legendär ist das kultige Design der Decks, mit dem typischen Alien-Konterfei. Zusätzliche Popularität erlangte die Marke durch seine anerkannten Videoproduktionen wie Photosynthesis und Memory Screen.

Das Angebot der Marke

Das Unternehmen produziert Skateboard Decks, Rollen, Skater Klamotten und Zubehör. Im Sortiment des Labels finden sich Decks und Komplettboards. Charakteristisch für die Boards ist ihr buntes Design. Passend zum Markenname, zieren viele Produkte das Antlitz eines Außerirdischen.

Das Team hinter der Marke

Der Mythos von Alien Workshop wurde begründet durch Skater wie Anthony Van Engelen, Jason Dill, Dylan Rieder, Arto Saari und Konsorten. Als das Label vorübergehend in der Versenkung verschwand, gelang es die Skateboard Marke wieder auf die Beine zu stellen. Personen wie Brandon Nguyen, Sammy Montano, Darius King, Joey Guevara, Franky Spears und Yaje Popson hauchten der Brand neues Leben ein. Die Sovereign Sect stellte mit Control Room Sovereign Sect Ep.1 ihr Können unter Beweis.

Die wechselhafte Geschichte der Marke

Gestartet wurde das amerikanische Unternehmen 1990 in Dayton, Ohio. Die Gründer waren Mike Hill, Chris Carter und Neil Blender. In der Folge durchlebte die Skateboard Marke aufgeregte und hektische Zeiten. Nach ihrem Niedergang, gab die Skateboard Brand ein Comeback. Im Jahr 2012 kaufte Rob Dyrdek das Label gebündelt mit DNA Distribution. Es entwickelte sich eine tumultreiche Zeit, mit einer hohen Personalfluktuation. Die Skateboardfahrer Anthony van Engelen und Jason Dill kehrten 2013 dem Label den Rücken. Ein Jahr später drohte sogar das endgültige Aus. Doch 2015 erweckte Tum-Yeto Distribution die Marke wieder zum Leben. Daraus resultierend, kam es zu einer Runderneuerung der Skateboard Brand. Alien Workshop wurde wieder zu einem eigenständigen Hersteller und kehrte zu seinen Wurzeln zurück. Seit dem Jahr 2016 ist das Label neuerlich in Ohio beheimatet. Im folgenden Jahr wurden die ersten Pro Decks von Joey Guevara und Yaje Popson auf den Markt gebracht. Die Geschicke des Skateboard Herstellers werden gelenkt von Mike Hill. Er gibt in geschäftlicher und gestalterischer Hinsicht die Richtung vor. Zusätzlich gibt es eine Kooperation mit Supreme. Rob Dyrdek ist in das Geschäftsgebaren des Unternehmens nicht mehr involviert. Nach einer turbulenten Zeit mit wechselnden Besitzern, agiert das Label mittlerweile als eigenständiger und unabhängiger Hersteller.